UP and DOWN, Geschichten der Wohnungslosen

Life´s like a jump rope...


UP


Da ich aus einem anderen Land komme und somit ein anderes Aussehen habe, habe ich mich immer hässlich und anders als alle anderen gefühlt, was bei mir zur Magersucht führte. Schließlich, nach 6 Jahren, habe ich es geschafft mich selbst zu lieben. Mein Psychologe hatte damit wenig zu tun, ich habe mich selbst heilen müssen. Jeder ist anders und das ist gut so!

Frau R., 20 Jahre

DOWN

Man muss erst durch ein Tal, bevor man wieder auf einen Berg kommt.
Herr W., 79 Jahre

UP

Meine Jugend war schwer, da ich eine andere sexuelle Orientierung habe. Ich wusste nicht, ob ich mich outen soll und kann oder nicht. Schließlich habe ich mich geoutet, denn mit meinen unterdrückten Gefühlen ging es mir nicht gut.

Herr D., 24 Jahre

DOWN


Meine Ehe und meinen Job habe ich an Alkohol verloren, schließlich auch meine Familie, denn meine Tochter hat mich von zuhause rausgeschmissen. Wieder hoch kam ich durch eine Langzeittherapie, dennoch habe ich viel verloren.

Frau B., 56 Jahre


UP

Dass man abrutscht ist menschlich, das passiert jedem, das gehört zum Leben. Aber danach hängt es von einem selbst ab, ob man den Willen hat, wieder aus dem Tief rauszukommen. Hilfe und Unterstützung von anderen kann dabei sehr helfen.

Frau V., 55 Jahre 


DOWN


Ich weiß nicht wo ich hingehöre. Das ganze Leben ist ein auf und ab. Momentan hab ich eine neue Freundin, das ist wieder ein Auf.
Herr M., 60 Jahre

UP


...remember life´s like a jump rope!